Bauch weg! Abnehmen am Bauch

Nach den Feiertagen sieht es jeder zuerst an seiner Gürtelschnalle. Alles war viel zu gut und man hat zugenommen. Wie geht der Bauch weg, wie komme ich schnell wieder zu meiner Strandfigur? Als Erstes sollte jeder wissen, dass abnehmen am Bauch allein eigentlich nicht geht, der Fettabbau geschieht im ganzen Körper, doch da am Bauch viel Fett abgelegt wird, geht auch als Erstes der Bauch weg.

Jeder der Bauchfett loswerden will, sollte sich im Klaren sein, dass es nicht ad hoc möglich ist, den Bauch wegzubekommen. Schon gar nicht mit den vielen bunten Diätangeboten, damit verschwindet ein dicker Bauch zwar, aber er kommt auch schnell wieder, das nennt man Jo-Jo-Effekt. Dieser begründet sich darin, dass bei fast allen Diäten ein Mangel erzeugt wird. Der Körper schaltet in folge dessen auf ein Notprogramm um und dazu gehört, dass alles Angebotene auch eingelagert wird. Bauch weg auf die Schnelle geht nicht. Um das Bauchfett wegzubekommen, muss man einige Grundlagen kennen. So ist es zum Beispiel möglich, Bauchfett zu verbrennen. Fatburner-Übungen allein reichen zwar nicht, um den Bauch wegzubekommen, aber sie unterstützen das Bauchfett loswerden, indem Fett in Muskelmasse umgewandelt wird. Allerdings muss jeder wissen, dass der Körper zunächst Zucker verbrennt, erst wenn dieser Kurzzeitbrennstoff aufgebraucht ist, geht’s an die Fettverbrennung.

Gesund Abnehmen mit einer sinnvollen Diät

Bauch weg funktioniert am besten mit einer sinnvollen Diät. Das heißt, der Körper darf nicht in den Mangel getrieben werden. Vielmehr sollte jeder seinen Grundumsatz ermitteln, dazu gibt es Tabellen. Dieser Grundumsatz an Kalorien ist es, der den Körper vor dem gefürchteten Notprogramm bewahrt. Wer dann noch Sport betreibt und sich mit Themen wie Herz-Kreislauf-Gymnastik wie auch Fettverbrennung beschäftigt, der wird schnell Erfolg haben.

gesund abnehmenUm den Bauch wegzubekommen, gibt es viele Vorschläge, Diäten und Philosophien. Am besten ist es jedoch, seine Ernährung einfach dauerhaft unter Kontrolle zu halten, ausgewogen und abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse, wie es jeder seriöse Ernährungsberater empfiehlt.

Dazu ein gewisses Mentalcoaching, so geht’s mit dem Bauch weg. Zwar nicht so schnell wie mit den Crashdiäten, doch dafür dauerhaft. Wer sich so verhält, dem schaden auch die 14 Tage Dauergenuss zu den Feiertagen nicht. Im Gegenteil, auch diese Leckereien haben ihren Platz in einer guten Ernährung. Wer gar nicht erst so viel zunimmt, muss auch nicht darüber nachdenken, wie das Fett wieder abgebaut werden kann. Dieses Auf und Ab, dieser Jo-Jo-Effekt, ist nämlich auch extrem gesundheitsschädlich und kann zu ernsten Erkrankungen führen. Wer all dies beherzigt, für den wird „Bauch weg“ sicher kein Thema sein.